Selbstständiges Beweisverfahren

Selbstständiges Beweisverfahren

In der Praxis ist es oft erforderlich, Beweise schnell zu sichern. Das ist auch ohne Prozeß möglich. Auf Veranlassung eines durch das Gericht öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen. Das kann auch die, an das Gericht zu zahlenden Gebühren (anders als bei einem aufwendigen Prozeß) weitaus verringern.

Ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger (wie Hendrik Bunse), der für das betroffene Fachgebiet in Frage kommt, kann schon auf Antrag von nur einer Partei vom Gericht bestellt werden. Dabei kann dem Gericht ein gewünschter Sachverständiger vorgeschlagen werden.

Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass das Gericht zur Bestellung des vorgeschlagenen Sachverständigen nicht verpflichtet ist und eigenständig einen anderen Sachverständigen bestellen kann. Die Antragstellung muss nicht über einen Rechtsanwalt erfolgen, dies wird jedoch empfohlen.

Um einen Konflikt zu begrenzen, ist grundsätzlich ein selbständiges Beweisverfahren geeignet.

Ich bin jederzeit bemüht, im Streitfall meine Recherchen gründlich und korrekt vorzunehmen und für beide Konfliktparteien zu einem nachvollziehbaren Ergebnis zu kommen.

Der von mir ermittelte Verursacher des Schadens wird seinerseits prüfen, ob es sich trotz der aus technischer Sicht vorgenommenen Schadenszuweisung lohnt, einen aufwendigen Bauprozeß zu führen.

Diese Entscheidung hängt allein davon ab, ob er die vom Sachverständigen erzielten Ergebnisse entkräftigen kann oder juristische Gründe vorliegen, die eine andere Risikozuweisung trotz technischer Belastung ergeben.

Ich stehen Ihnen gerne für ein selbständiges Beweisverfahren im Bereich der Elektrotechnik zur Verfügung.